Traditionelle Chinesische Medizin
Traditionelle Chinesische Medizin

 

Die Chinesische Medizin (oder TCM Traditionelle Chinesische Medizin) ist ein sehr altes Medizinsystem, das auf mehr als zweitausend Jahre empirischen Wissens aufbaut.
Sie wird bei vielen Erkrankungen eingesetzt,- manchmal als alleinige Therapie,- oder begleitend zu schulmedizinischen Behandlungen durch einen Arzt, Physiotherapeuten oder Psychotherapeuten.
Insbesondere die Vorbeugung vor Krankeiten hat in der Chinesischen Medizin einen grossen Stellenwert.

Blockaden im Körper können gelöst und das innere Gleichgewicht wieder aufgebaut werden.

Zum Einsatz kommt die Heilmethode bei einer Vielzahl von Erkrankungen und zur Vorbeugung. Indikationen sind abhängig von  Chronifizierung der Symptome und Konstitution des Patienten und können daher nicht pauschal benannt werden.

 

Akupunktur ist eine Behandlungsmethode aus der Traditionellen Chinesischen Medizin. Charakteristische Punkte auf der Körperoberfläche werden entlang den Meridianen (Leitbahnen) mit Akupunkturnadeln behandelt. Dadurch sollen energetische Störungen innerhalb des Organismus ausgeglichen, beziehungsweise angeregt werden.

 

 

Weitere interessante Artikel zur Entstehung des Begriffes "TCM" im Kontext der Chinesischen Medizin:

Heiner Fruehauf zum Begriff der Chinesischen Medizin

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Udo Zickwolf