Traditionelle Chinesische Medizin
Traditionelle Chinesische Medizin

Die Japanische Akupunktur ist eine Weiterentwicklung der chinesischen Akupunktur im Rahmen der Prinzipien der Traditionellen Chinesischen Medizin. In Japan  wird die Chinesische Medizin ca. seit dem 5. Jhdt. n. Chr. vorwiegend von chinesischen Ärzten praktiziert. Ab ca 1500 n. Chr. wurden die Methoden dann auch national zu einem eigenen Akupunkturstil weiterentwickelt.

Die japanische Akupunktur ist im allgemeinen deutlich weniger schmerzhaft als die chinesische Nadelung. Die Nadeln sind dünner und die Nadelung geht meist nur in die oberste Hautschicht.


Von den japanischen Techniken benutze ich hauptsächlich:

Akupunktur nach Manaka

Meridiantherapie

Moxa (Okyu) therapie

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Udo Zickwolf